Tanz nicht nach dem Rhythmus eines fremden Trommlers, sondern nach deinem eigenen

Ina Helldorff

Meine Vision ist es, die Herzen von Menschen zu öffnen und so die Welt ein Stück besser zu machen. Jeder, der auf sein Herz hört und zufrieden und glücklich durch die Welt geht, kann ein Multiplikator für 'Good Vibes' auf diesem Planeten werden. Und 'Good Vibes' brauchen wir hier, um dieses wunderbare Paradies, in dem wir die Ehre haben zu leben, zu erhalten.

Ich bin 1976 geboren und zwischen warmherzigen Menschen, Pferden, Hunden, Gänsen und Katzen in Österreich aufgewachsen. Schon während der Schulzeit, wirkte ich, wo auch immer ich auftauchte,  wie ein Magnet für Freunde und Klassenkollegen, wenn es um Beratung in Liebesdingen ging. Nicht dass ich mich mit außergewöhnlicher Erfahrung in diesem Bereich hätte rühmen können, es war eher meine Fähigkeit, mich in deren „Schwärme“ hineinzuversetzen - ohne diese notwendigerweise je getroffen zu haben - und  zu spüren, wie sie tickten. Die Psychologie des Menschen faszinierte mich so sehr, dass ich mich mit achtzehn für ein Psychologiestudium einschrieb. Während der Zeit auf der Uni, saugte ich alles auf, was ich über die menschliche Psyche lernen konnte. Mein Feuer war entfacht. Ich wollte mehr wissen. Ich reiste in die USA, nach England und nach Deutschland um von den Gurus unserer Zeit zu lernen: Meine Mentoren waren Anthony Robbins, Roman Braun (NLP), John Grinder (NLP-Mitbegründer), Art Berg (The impossible just takes a little longer), Frank Farrelly (Provokative Therapie), Wyatt Woodsmall (Graves Modell), Keith Johnston (Improvisationstheater), Sonia Choquette (Intuitionstraining) und Dr. Bradley Neslon (Emotion Code). 

Um meine eigene Sportbegeisterung noch beruflich unterzubringen, studierte ich auch Sportwissenschaften und während der Studienzeit arbeitete ich als Personaltrainerin, weil mich interessierte, welche psychischen Umstände gegeben sein müssen, dass jemand sportmotiviert ist und sich gesund ernährt und welche Umstände dazu führen, dass jemand  an Gewicht zunimmt und Junkfood konsumiert. Wie schaffen es manche Menschen mühelos ihr Gewicht zu halten und warum ist selbiges Ziel für andere ein schier unmöglich zu erreichender Kraftakt? Die Antwort ist: Erstere haben aufgehört, zu 'halten'...Was auch immer das bedeuten mag ;-)

2008 eröffnete ich meine Coaching-Praxis und bis 2010 hielt ich Seminare für Persönlichkeitsentwicklung in Österreich ab.

Seit 2012 scheibe ich unter Pseudonym auch Romane.

Privat liebe ich Latin-Dance, singen, windsurfen, Zeit in der Natur und alles was mit 'back to the roots' zu tun hat.